Die Geschichte des Tierheims

Zum 01.01.2016 übernimmt der Tierschutzverein Bad Saulgau e.V als neuer Träger, das Tierheim in Sigmaringen. Damit übernimmt er neben der Tierschutzfunktion auch die rechtliche, personelle und finanzielle Verantwortung für das Tierheim Sigmaringen.

Ziel ist es, zusammen mit dem Tierheim in Bad Saulgau unter einem gemeinsamen Träger, die Versorgung der Fund-und Abgabetiere im Landkreis Sigmaringen sicherzustellen. Um diese Versorgung gewährleisten zu können, wird am Standort Sigmaringen im kommenden Jahr ein neues Katzenhaus gebaut, die Zäune erneuert sowie ein notwendiges Freigehege errichtet. Hierfür erhält der Tierschutzverein einen einmaligen Baukostenzuschuss vom Landkreis Sigmaringen. Nach der Fertigstellung des Neubaus können im Tierheim Sigmaringen neben einer Vielzahl an Katzen, auch Hunde und Kleintiere untergebracht werden.

Von 2006 bis 2015:

Seit Eröffnung der Tierauffangstation „Tiernestle“ im Jahr 2006 wurde viel geleistet und erreicht. Wir können mit Stolz sagen, dass sich unsere ehrenamtliche Arbeit zum Schutz der Tiere lohnt. So haben wir von 2006 – 2014 insgesamt 1106 Tiere aufgenommen und im gleichen Zeitraum für 995 Tiere ein neues zu Hause gefunden.
Zu ca. 97 % handelte es sich um Fundtiere, die niemand mehr wollte die ausgesetzt oder auch beim Umzug „vergessen“ wurden.  Die meisten Fundtiere waren oft krank oder in einem sehr schlechten Allgemeinzustand und mussten sofort durch unseren Tierarzt  Dr. Müller behandelt werden. Generell wird jedes Tier, das bei uns aufgenommen wird, geimpft, entfloht und entwurmt. Katzen/Kater werden kastriert oder sterilisiert.

Diese zeitintensive Arbeiten wie Pflege, Fütterung und Versorgung der Tiere, Reinigung der Zimmer und Instandhalten des Nestles erfordert sehr viel ehrenamtliches Engagement das in unzähligen Stunden geleistet wurde